Ungewöhnliche Klänge drangen aus der Turbinenhalle in Oberhausen.

Am vergangenen Samstag waren die Red Hot Chilli Pipers zu Gast in der Oberhausener Turbinenhalle. Die aus dem schottischen Glasgow stammende Band gilt als Erfinder des Bagrocks und sind die bekannteste Bagpipeband in Europa.

Von AC/DC bis ZZ-Top spielten die schottischen Musiker einfach alles auf dem Dudelsack. Und so drangen an diesem Abend ungewöhnliche Klänge aus der Oberhausener Turbinenhalle, die man so nicht gewohnt war. Rock- und Popsongs einmal anders interpretiert, und zwar mit typisch schottischen Instrumenten wie Pipes und Drums. Sie aber als einfache Coverband abzustempeln wird den schottischen Musiken nicht gerecht. Sie drückten bekannten Songs, wie „Thunderstruck“ oder „Everybody Dance Now“  ihren Stempel auf und so klangen diese Songs noch einmal ganz anders. Gerade der Song von Avicii „wake me up“ klang noch einmal viel intensiver. Aber auch an deutsche Songs wagten sie sich ran, so klang der Song von Andreas Burani „Auf uns“ mit dem typischem Klang der Dudelsäcke auch nicht schlecht. Sie verstanden es halt ausgezeichnet, die Rockhymnen mit einem „schottischen Klang“ zu versehen.   

Eine wunderbare Stimmliche Unterstützung: Nicole Caldwell

Leider fanden nur wenige hundert Zuschauer den Weg in die Oberhausener Turbinenhalle und so blieb das Publikum bei dieser Veranstaltung sehr übersichtlich, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die, die gekommen waren, sind Fans des Bag-Rock und die diesen Musikstil zum ersten Male gehört haben, wurden an diesem Abend zu Fans.

Über Wolfgang Schieren 23 Artikel
Wolfgang ist Inhaber und Chefredakteur des Eventmagazin-online.de. Er ist Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband (DFjV).