Das waren die Videodays 2017 in Köln

"Back to the roots"

Die Videodays 2017 haben es in sich. 500 Social Media Stars und über 15.000 Besucher waren vor Ort. So viele wie noch nie, somit brach diese Videodays alle bisherigen Rekorde der vorigen.

Man hörte über den ganzen Vorplatz der LANXESS-Arena in Köln nur laute „LUKAS!“ Geschreie. Die Rede war von The Voice Kids Superstar Lukas Rieger. Am ersten Tag der Videodays, dem sogenannten Showday gab zum einem die Ankunft der YouTube-Stars auf dem Magenta-Teppich, zum anderen gab es zwei Bühnenshows mit einer einstündigen Pause dazwischen.

In den beiden Bühnenshows fanden z.B. die Verleihung der VideoDays-PlayAward oder Auftritte von Headliner Mike Singer oder Lukas Rieger statt. Die Liveshows wurden vollständig durch die Deutsche Telekom AG in 360° live gestreamt. Der VideoDays-PlayAward wurde in drei Kategorien vergeben.
Die Gewinner waren Dagi Bee, (Legend) Mirrelativegal, (Comedy) und Bars and Melody. (International) Es wurden YouTuber, die im letztem Jahr die 1 Millionen Abonennten geknackt hatten wurden geehrt.
Dies waren Izzi, DannyJesden & SKK. Selina Mour gewann den Publikumspreis der BRAVO. Gegen 18:00h gab es dann, dass große Finale mit allen Award-Gewinner und jeglichen Künstlern und der Crew. Philipp Bernecker, der neue CEO und Mitgründer des neuen Veranstalters Divimove sagte: Der neue CEO und Mitgründer des neuen Veranstalters Divimove, „Der Erfolg der 10. Ausgabe der Videodays in Köln unterstreicht ein weiteres Mal, die Bedeutung der Veranstaltung als Leit-Festival für eine neue Generation. Auf keinem vergleichbaren Event dieser Art gibt es so viel Fannähe wie auf den Videodays. Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Premiere für uns als Veranstalter und möchten die Erfolgsgeschichte weiterschreiben: Am 9. Und 10. Dezember bringen wir die Video Days erstmals in die Mercedes-Benz Arena Berlin.“ Das Unternehmen hatte die Videodays und das Team rund um Videodays-Gründer Chrisoph Krachten im April 2017 übernommen!

„Analoges Chillen für Eltern“
Während die Kinder ihre Idole suchten konnten die Eltern „Analog chillen“. Hier wurde z.B. Yoga oder ähnliches angeboten. Der Community Day am zweiten Tag, stand vollständig im Zeichen der Fans. So hatten Besucher, die ein Meet & Greet gewonnen hatten, die Möglichkeit ihren LieblingsYouTuber zu sehen und mit ihnen ein Selfie oder ähnlichen machen. Während die bekannteren YouTuber ab 10:00h ihre Autogramme im Innenraum der LANXESS-Arena gaben, konnten die Besucher die noch nicht so bekannten YouTuber rund um die Arena im Außenbereich sichten, bei den sogenannten Meetings-Points. Jedoch war unserer Meinung nach am zweiten Tag „tote Hose“ in der Lanxess Arena, hier sollten die Veranstalter den zweiten Tag etwas attraktiver gestalten.

Über Lukas Schieren 10 Artikel
Hallo, mein Name ist Lukas und bin Baujahr 2001. Ich bin Schüler einer beruflichen Schule im Tiefen des Westen. Ich bin seit mehreren Jahren ambitionierter Hobbyfotograf mit den Schwerpunkten Portrait-, Konzert-, Landschafts-, sowie Experimenteller und abstrakter Fotografie. Ich habe knappe zwei Jahre lang an meiner ehemaligen (Gesamt-)Schule, als fotografierendes Redaktionsmitglied agiert.  Bei Eventmagazin- online.de ich sehr sowohl Leiter des Resort Jugendpresse, als auch Social Media Beauftragter. Er ist seit mehr als einem Jahr Mitglied der Jugendpresse Rheinland e. V..