Matthias Reim im Amphitheater Gelsenkirchen

Matthias Reim Open Air am 01.09.2017 Amphitheater Gelsenkirchen Bild: Wolfgang Schieren

Matthias Reim spielte am vergangenen Freitag sein vorletztes Open Air Konzert in diesem Jahr im Gelsenkirchener Amphitheater. 

Vor rund 2.500 Fans im Halbrund des direkt am Rhein Herne Kanal gelegenen Amphitheaters, kam die Songauswahl beim Publikum an. Dabei wirkte Reim bis zur Pause etwas müde und kam nicht richtig rein ins Konzert.

Dies sollte sich nach der Pause ändern. Erst mit eintritt der Dunkelheit entfaltet das Amphitheater seinen ganzen Zauber: Die Lichter und vorbeifahrende Schiffe sind schon eine besondere Atmosphäre, die sich dann auf der Bühne übertrug. Jetzt war auch Matthias Reim angekommen, die Unplugged Versionen von „Ich will“ „Jedes Bild von Dir“ und „Tief in mir“ wirkten sehr stimmungsvoll. Aber die beste Stimmung kam immer noch bei den alten Songs auf. „Ich hab geträumt von Dir“ und die Zugabe „Verdammt ich lieb Dich“  wurden lautstark von den Fans mitgesungen.  

Fazit: Mit seinen neuen Arrangements setzt Matthias Reim auch musikalisch neue Akzente, die seine Musik vielseitiger erscheinen lassen. Ein besonderer Höhepunkt des Programms war der “Unplugged-Block“, bei dem Reim bewies, dass er auch die leisen Töne beherrscht.

Über Wolfgang Schieren 19 Artikel
Wolfgang ist Inhaber und Chefredakteur des Eventmagazin-online.de. Er ist Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband (DFjV).