Battle of Bands 2018: Zweite Vorrunde

3 Runden - 9 Bands - 3 Gewinner - 1 Finale

Gewinner des 2. Battles Schnitzel of Destiny

24.02.2018 – Selbe Zeit – Selber Ort

Evan Freyer, Opener an diesem Abend hatte die schwerste Rolle. Denn entweder bringt Er die Zuschauer schon in Stimmung und sind gut drauf, oder Sie finden ihn nicht gut und freuen sich auf den ersten Battleteilnehmer. Diese Schwere Rolle hat er überagend gut bewältigt.

Streitpunk.t war an diesem Abend der letzte Battleteilnehmer, auch sie haben eine echt gute Stimmung hergestellt, was ihnen letztendlich den 2. Platz einbrachten.

Der erste Battleteilnehmer, die Band „Schnitzel of Destiny“ aus Gelsenkirchen war als erste dran. Pavallion war als zweiter Battleteilnehmer dran, der in den gesamten zur Verfügung stehenden 24 Minuten nur 2 Songs spielte, was dazu führte, dass Sie schlussendlich nur Platz drei der 2. Auflage von Battle of Band belegten. Schlussendlich hatte „Schnitzel of Destiny“ die Nase vorn gehabt und dieses Battle gewonnen. Dementsprechend zog „Schnitzel of Destiny“ mit dem Gewinn des 2. Battle´s als zweiter Teilnehmer ins Finale am 28.04.2018 ein.

Der Headliner, die Krefelder Metalband „Lyra´s Legacy“ sorgte dann nochmal richtig für Stimmung.

Dem C@fe 42 wurden dieses Jahr weitere 7.000 € Kulturarbeit gekürzt, sodass nach derzeitigem Stand ist im September der Spielbetrieb eingestellt wird Wichtig an dieser Stelle zu erwähnen ist, dass alle fünf Acts, die jedes Battle of Bands spielen kostenlos spielen!

An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass der Opener, sowie der Headliner vom Veranstalter gestellt werden. Die Bands die sich dem Battle stellen wollen, können sich im C@fe 42 bewerben.

Die nächsten Battleabende sind:

Samstag, der 17.03.2018 (Part III)
Samstag, der 28.04.2018 (Finale)

Veranstaltungsort: C@fe 42, Bergstraße 7a, 45897 Gelsenkirchen
Einlass: 19:00h
Beginn: 19:30h
Ende: ca. 23:00 bzw. 23:30

Weitere Informationen auf www.cafe-42.de oder auf der Facebookseite des C@fe42.

 

Über Lukas Schieren 9 Artikel
Hallo, mein Name ist Lukas und bin Baujahr 2001. Ich bin Schüler einer beruflichen Schule im Tiefen des Westen. Ich bin seit mehreren Jahren ambitionierter Hobbyfotograf mit den Schwerpunkten Portrait-, Konzert-, Landschafts-, sowie Experimenteller und abstrakter Fotografie. Ich habe knappe zwei Jahre lang an meiner ehemaligen (Gesamt-)Schule, als fotografierendes Redaktionsmitglied agiert.  Bei Eventmagazin- online.de ich sehr sowohl Leiter des Resort Jugendpresse, als auch Social Media Beauftragter. Er ist seit mehr als einem Jahr Mitglied der Jugendpresse Rheinland e. V..